Kategorie-Archiv: Allgemein

ACHTUNG: KSB OFFLINE

Wir sind ab Montag, 18. Januar,  bis auf Weiteres digital nicht erreichbar. Eine potentielle Virendatei macht diese Maßnahme unumgänglich.

Krankmeldungen, Nachrichten und Infos bitte nur telefonisch

  • für schulische Belange an das Sekretariat unter 040 88 10 10 710
  • für die Nachmittgasbetreuung an das GBS Büro 040 88 234 195

Wir melden uns an dieser Stelle, sobald wir wieder online erreichbar sind.

Digitalisierung schreitet voran

Die erste Schulwoche des neuen Jahres im Lockdown liegt hinter uns und mindestens drei weitere vor uns. Die Kolleg*innen unserer Schule haben in dieser Woche alles gegeben, um den Distanzunterricht von Zuhause für Zuhause oder die Notbetreuung vor Ort abwechslungsreich, lehrreich, informativ und interessant zu gestalten.

Die Kinder erhalten in beiden Fällen dieselben Aufgaben zur Bearbeitung am Vormittag. Bisher war es jedoch schwierig, im Rahmen der Notbetreuung digitale Aufgaben bei Antolin, dem Internetbasierten Programm zur Leseförderung, der Lernplattform Anton oder bei unserem Schulserver IServ zu bearbeiten, da pro Klasse im besten Fall nur ein Laptop zur Verfügung stand.

In dieser Woche nun kamen die langersehnten IPads für die Schüler*innen und können zeitnah eingesetzt werden: Pro Klasse stehen zur Zeit fünf IPads für das digitale Lernen am Vormittag zur Verfügung. Die IPads werden zentral verwaltet und mit APPs bestückt. Wir freuen uns sehr über diesen Fortschritt, der einen zentralen Punkt unseres Digitalkonzepts realisiert und auf die Arbeit mit den Tablets. Wir danken an dieser Stelle auch noch einmal allen Eltern, die mit Ihren Spenden beim Lauftag 2019 die Anschaffung mitfinanziert haben.

Bitte nehmen Sie den aktuellen Elternbrief unserer Schulleiterin Frau Pax-Frauen zur Kenntnis. Sie finden ihn unter dem Reiter „Corona Aktuell“.

Jahreswechsel

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gutes, gesundes und hoffnungsvolles neues Jahr 2021.

Seit dem 18. Dezember befinden wir uns im 2. Lockdown und das Infektionsgeschehen ist nach wie vor besorgniserregend. Die Schulen in Hamburg bleiben bis zum 17. Januar nur für eine Notbetreuung geöffnet und das Lernen findet Zuhause statt. Dies bedeutet für viele Familien eine große Herausforderung und wir bitten um Ihr Verständnis. Nehmen Sie den aktuellen Elternbrief unter dem Reiter „Corona Aktuell“ zur Kenntnis und wenden Sie sich bei Bedarf an die Klassenlehrer*innen.

Bedenken Sie, dass eine Maskenpflicht für alle Kinder ab der 1. Klassen über den gesamten Vormittag in der Notbetreuung besteht.

Diese Jahr ist alles anders!

Wer hätte zu Beginn dieses Jahres gedacht, dass ein Virus namens Covid 19 die Welt über Monate in Atem hält und das Leben aller Menchen von Grund auf verändert! Auf einen Lockdown im Frühjahr folgte ein Aufatmen im Sommer, ein Insicherheitwiegen im Herbst und nach einem Lockdown-Light jetzt im Winter wieder ein harter Lockdown.

Heute ist der letzte halbwegs normale Schultag in diesem Jahr 2020. Ab morgen bis zum 10. Januar ist die Präsenzpflicht für die Schülerinnen und Schüler in Hamburg aufgehoben und es wird ein Lernen Zuhause empfohlen, um Kontakte zu vermeiden und so Infektionen zu verhindern.

In der Schule findet eine Notbetreuung mit Lernen in Kleingruppen statt. Die Kinder müssen über den gesamten Vormittag einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

(Die behördliche Vorgabe hierzu finden Sie unter dem Reiter Corona aktuell.)

Trotz allem wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Basteltag

Am letzten Freitag im November wurde ein Schulvormittag lang in den Klassen gebastelt, gemalt, gehämmert, geschnitten, geklebt und gewerkelt was das Zeug hält, denn alle Schülerinnen und Schüler kannten nur ein Ziel: Die ganze Schule sollte adventlich geschmückt werden.

Und das ist allen großen und kleinen Handwerker_innen bestens gelungen. Sehen Sie selbst:

Seelsorgegespräche

Die Pandemie dauert an und die Herausforderungen für alle bleiben riesig. Egal ob in Schule oder Elternhaus, im beruflichen oder im privaten Umfeld – manch eine/r kommt dabei an die eigenen Grenzen. Deswegen bieten wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Eltern sowie Schülerinnen und Schülern, die den Wunsch nach Begleitung und Gesprächen verspüren, ein offenes Ohr. Pfarrer Johannes Pricker, Pater Björn Mrosko SJ sowie Barbara Viehoff, Lucia Justenhoven und Martina Scheidle stehen vormittags sowie nachmittags und abends telefonisch und natürlich auch für Mails bereit. Darüber hinaus steht die Beauftragte für Schulpastoral, Astrid Seipelt-Klimpel, an unserer Schule auch für Gespräche zur Verfügung.

» Täglich – vor allem nachmittags und abends:

» Täglich – zwischen 9.00 Uhr und 16.30 Uhr:

 

Sankt Martin goes Corona

Ohne Laternenumzug, Pferd und Spielmannszug, aber mit einem besinnlichen Musical und leckeren Weckmännern haben die Schülerinnen und Schüler unserer Schule heute an das Leben und Wirken des Heiligen Martin gedacht.

Über die Lautsprecheranlage wurden Szenen aus dem Leben des Heiligen mit musikalischer Untermalung zu Gehör gebracht. In ihren Klassenräumen lauschten alle Kinder der Schule gemeinsam der Darbietung der 4a. Anschließend haben sich die Klassen weiter mit dem Heiligen Martin und Themen wie Teilen, Solidarität und Nächstenliebe beschäftigt.

Dank einer großzügigen Spende des Schulvereins konnten sich alle Kleinen und Großen unter den notwendigen Abstands- und Hygieneregeln einen halben Weckmann in der Pausenhalle abholen und für den weiteren Schulvormittag stärken.

Es war ein ganz und gar anderer Gedenktag als in den Jahren zuvor – aber auch dieser hat sich einen festen Platz in den Herzen erobert und motiviert, „… ein bisschen wie Sankt Martin…“ zu sein.

Gedenkrundgang

Wie in jedem Jahr wollen wir am Montag, den 9.11.2020 an die Menschen erinnern, deren Schicksale sich hinter den Stolpersteinen auf den Gehwegen in Bergedorf verbergen.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es in diesem Jahr leider nicht möglich, den Gedenkrundgang  in gewohnter Form stattfinden zu lassen.

Das Gedenken und der gemeinsame Widerstand gegen Ausgrenzung, Antisemitismus und jede andere Form menschenverachtenden Tuns  sind uns aber auch unter erschwerten Bedingungen wichtig.

Darum laden wir zu einem kurzen ökumenischen Gedenkgottesdienst um 18.00 Uhr in die Kirche St. Marien, Bergedorf ein.

In einer kurzen virtuellen Form wollen wir uns beispielhaft die Schicksale von Menschen vor Augen führen, die in Bergedorf lebten und durch die nationalsozialistische Gewaltherrschaft umkamen.

Abschließend laden wir dazu ein, dass Einzelpersonen oder Zweiergruppen jeweils einen der Stolpersteine aufsuchen und dort stellvertretend eine Rose als Zeichen des Gedenkens ablegen.

Für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wird gesorgt.

Gruppe Schulpastoral und Stefan Mannheimer

Mit Eddi durch den Herbst

Eddi, der Esel, den viele Kinder aus der Osterzeit kennen, ist wieder unterwegs und führt uns im herbstlichen Kirchenjahr zu besonderen Ereignissen und Festen wie Allerheiligen Allerseelen, St. Martin…

Zu jedem Fest gibt es einen 15-minütigen Film auf der Homepage unserer Pfarrei. Leider können wir nach wie vor bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle Feste so feiern, wie wir es gewohnt sind. Deshalb sind diese Filme eine gute und liebevolle Alternative, die Feste trotzdem als Familie zu begehen.

https://www.pfarrei-heilige-elisabeth.de

Rückkehr in die Schule

Die Herbstferien neigen sich dem Ende entgegen und wir freuen uns, alle Schülerinnen und Schüler gesund und munter am kommenden Montag in der Schule begrüßen zu können. Dies geht jedoch nur, wenn die Kinder den von den Sorgeberechtigten wahrheitsgemäß ausgefüllten und unterschriebenen Abschnitt des Elternbriefs vom 1.10.2020 mitbringen, den die Kinder in der Ranzenpost vor den Ferien mit nach Hause gebracht haben.

DIESER ABSCHNITT MUSS AM  MONTAG VOR BETRETEN DES SCHULGELÄNDES/GEBÄUDES VORGELEGT WERDEN.

Hierbei erklären die Sorgeberechtigten, dass ihr Kind nicht aus einem Risikogebiet eingereist ist oder eine abgeleistete Quarantäne und einen negativen Coronatest vorweisen kann.

Sollte der Brief unauffindbar sein, können sie ihn unter dem Reiter „Eltern/Briefe“ (Rückmeldeformular der BSB vom 1.1.0.2020 „Urlaubsrückkehrer“) dieser Homepage herunterladen.

Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zum Wohle aller und zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus zu entschuldigen und mitzutragen.

Rechtsgrundlage dieser Maßnahme ist § 23 der HmbSARS-CoV-2-Eindämmung VO

« Ältere Beiträge