Autoren-Archiv: seipelt

Vorsichtige Schulöffnungen

Wenn sich die Infektionslage nicht erheblich verändert, startet nach den Frühjahrsferien der Unterricht in den Hamburger Grundschulen im Wechselunterricht.  Dies hat der Hamburger Schulsenator Ties Rabe heute morgen auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

„Der Wechselunterricht soll in allen Klassenstufen so organisiert werden, dass die Hälfte der Unterrichtsstunden in der Schule erteilt wird und alle Schulfächer angemessen berücksichtigt werden. (…) Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben, niemand wird gezwungen, in die Schule zu gehen. (…) An den unterrichtsfreien Tagen können Kinder, die zu Hause nicht lernen können, weiterhin im Ausnahmefall die Betreuung in der Schule in Anspruch nehmen. Die Schulbehörde appelliert jedoch an die Eltern, nur im echten Notfall dieses Angebot zu nutzen.“, so der Schulsenator heute. 

Bitte nehmen Sie den Brief unserer Schulleiterin Frau Pax-Frauen zum Unterricht nach den Frühjahrsferien zur Kenntnis.

Elternbrief zum Schulstart nach den Märzferien vom 26.02.2021

Und hier der Link zur Presseerklärung der Schulbehörde:

https://www.hamburg.de/bsb/pressemitteilungen/14928728/2021-02-26-bsb-behutsame-schuloeffnungen-moeglich/

Mit Eddi durch die Fastenzeit

Die Fastenzeit beginnt in dieser Woche am Aschermittwoch und bereitet alle großen und kleinen Christ*innen in sieben Wochen auf das Osterfest vor. Simone Plengemeyer und Stefan Mannheimer aus unserer Pfarrei Heilige Elisabeth haben wieder zusammen mit dem Esel Eddi kleine Videos gedreht, die uns durch diese besondere Zeit begleiten.

Die Aktion startet am Aschermittwoch und wird jeweils samstags in der Fastenzeit fortgesetzt.

https://pfarrei-heilige-elisabeth.de/familienimpulse-fastenzeit/

Wir wünschen allen trotz der coronabedingten Einschränkungen und Umstände eine gute Vorbereitung auf das Osterfest.

Präsenzpflicht bleibt ausgesetzt

Wie Sie den Medienberichten des heutigen Tages entnehmen können, wird der Lockdown zur Eindämmung der Pandemie bis zum 7. März 2021 verlängert. Für die Schulen in Hamburg bedeutet dies nach Aussagen des 1. Bürgermeisters Dr. Peter Tschentscher und des Schulsenators Ties Rabe „Es bleibt alles anders!“ Die Präsenzpflicht wird weiterhin ausgesetzt, die Kinder lernen im Distanzunterricht Zuhause und in der Schule findet eine Notbetreuung statt.

Die Lehrer*innen unserer Schule haben sich in ihren Jahrgangsteams in der vergangenen Woche über den praktizierten Distanzunterricht der letzten Wochen ausgetauscht und waren sich einig:

Sie, liebe Eltern, machen im Homeschooling einen guten Job, sie nehmen die Kontaktvermeidungsmaßnahmen ernst und schicken Ihre Kinder nur im Notfall in die Schule. Vielen Dank und ein großes Kompliment dafür.

Wir haben gemeinsam noch zwei Wochen Distanzunterricht vor uns. Am 1. März beginnen in Hamburg die zweiwöchigen Frühjahrsferien, die zumindest eine schul- und unterrichtsfreie Zeit mit Erholung, Ausschlafen und freie Zeit bereit halten. Halten wir durch und bleiben wir hoffnungsvoll!

Bitte nehmen Sie den Brief unserer Schulleiterin Frau Pax-Frauen zu diesem Thema unter dem Reiter „Corona Aktuell“ zur Kenntnis.

 

Lockdown geht in die Verlängerung

Wie sie den Medienberichten dieser Woche entnehmen konnten, haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsident*innen den Lockdown um zwei Wochen bis zum 14.02.2021 verlängert und in einigen Maßnahmen sogar verschärft. Für die Schulen in Hamburg ist die Präsenzpflicht also weiterhin ausgesetzt.

Das oberste Gebot lautet „Kontaktvermeidung“ wo immer es geht, um die Infektionsketten zu unterbrechen und Infektionsrisiken zu minimieren. Dies gilt auch für die Schulen. Dr. Christopher Haep der Leiter der Abteilung Schule/Hochschule im Erzbistum Hamburg bittet alle Eltern ausdrücklich und dringend darum, ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Den genauen Wortlaut seines aktuellen Briefs an alle Eltern katholischer Schulen in Hamburg, seine Antwort auf die Frage „Wie sehen die Corona-Regelungen aus?“ sowie den neuesten Elternbrief unserer Schulleiterin Frau Pax-Frauen zu demselben Thema nehmen Sie bitte unter dem Reiter „Corona Aktuell“ zur Kenntnis.

ACHTUNG: KSB OFFLINE

Wir sind ab Montag, 18. Januar,  bis auf Weiteres digital nicht erreichbar. Eine potentielle Virendatei macht diese Maßnahme unumgänglich.

Krankmeldungen, Nachrichten und Infos bitte nur telefonisch

  • für schulische Belange an das Sekretariat unter 040 88 10 10 710
  • für die Nachmittgasbetreuung an das GBS Büro 040 88 234 195

Wir melden uns an dieser Stelle, sobald wir wieder online erreichbar sind.

Digitalisierung schreitet voran

Die erste Schulwoche des neuen Jahres im Lockdown liegt hinter uns und mindestens drei weitere vor uns. Die Kolleg*innen unserer Schule haben in dieser Woche alles gegeben, um den Distanzunterricht von Zuhause für Zuhause oder die Notbetreuung vor Ort abwechslungsreich, lehrreich, informativ und interessant zu gestalten.

Die Kinder erhalten in beiden Fällen dieselben Aufgaben zur Bearbeitung am Vormittag. Bisher war es jedoch schwierig, im Rahmen der Notbetreuung digitale Aufgaben bei Antolin, dem Internetbasierten Programm zur Leseförderung, der Lernplattform Anton oder bei unserem Schulserver IServ zu bearbeiten, da pro Klasse im besten Fall nur ein Laptop zur Verfügung stand.

In dieser Woche nun kamen die langersehnten IPads für die Schüler*innen und können zeitnah eingesetzt werden: Pro Klasse stehen zur Zeit fünf IPads für das digitale Lernen am Vormittag zur Verfügung. Die IPads werden zentral verwaltet und mit APPs bestückt. Wir freuen uns sehr über diesen Fortschritt, der einen zentralen Punkt unseres Digitalkonzepts realisiert und auf die Arbeit mit den Tablets. Wir danken an dieser Stelle auch noch einmal allen Eltern, die mit Ihren Spenden beim Lauftag 2019 die Anschaffung mitfinanziert haben.

Bitte nehmen Sie den aktuellen Elternbrief unserer Schulleiterin Frau Pax-Frauen zur Kenntnis. Sie finden ihn unter dem Reiter „Corona Aktuell“.

Jahreswechsel

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gutes, gesundes und hoffnungsvolles neues Jahr 2021.

Seit dem 18. Dezember befinden wir uns im 2. Lockdown und das Infektionsgeschehen ist nach wie vor besorgniserregend. Die Schulen in Hamburg bleiben bis zum 17. Januar nur für eine Notbetreuung geöffnet und das Lernen findet Zuhause statt. Dies bedeutet für viele Familien eine große Herausforderung und wir bitten um Ihr Verständnis. Nehmen Sie den aktuellen Elternbrief unter dem Reiter „Corona Aktuell“ zur Kenntnis und wenden Sie sich bei Bedarf an die Klassenlehrer*innen.

Bedenken Sie, dass eine Maskenpflicht für alle Kinder ab der 1. Klassen über den gesamten Vormittag in der Notbetreuung besteht.

Diese Jahr ist alles anders!

Wer hätte zu Beginn dieses Jahres gedacht, dass ein Virus namens Covid 19 die Welt über Monate in Atem hält und das Leben aller Menchen von Grund auf verändert! Auf einen Lockdown im Frühjahr folgte ein Aufatmen im Sommer, ein Insicherheitwiegen im Herbst und nach einem Lockdown-Light jetzt im Winter wieder ein harter Lockdown.

Heute ist der letzte halbwegs normale Schultag in diesem Jahr 2020. Ab morgen bis zum 10. Januar ist die Präsenzpflicht für die Schülerinnen und Schüler in Hamburg aufgehoben und es wird ein Lernen Zuhause empfohlen, um Kontakte zu vermeiden und so Infektionen zu verhindern.

In der Schule findet eine Notbetreuung mit Lernen in Kleingruppen statt. Die Kinder müssen über den gesamten Vormittag einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

(Die behördliche Vorgabe hierzu finden Sie unter dem Reiter Corona aktuell.)

Trotz allem wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

« Ältere Beiträge