Autoren-Archiv: seipelt

Schöne Sommerferien!

Es ist geschafft! Das Schuljahr 2019/20 mit seinem verrückten zweiten Halbjahr liegt hinter uns und wir starten erschöpft von Fernunterricht und Homeschooling in die verdienten Ferien.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler, denen die Corona-Zeit vieles abverlangt hat und die ihre Freundinnen und Freunde nicht sehen konnten, allen Eltern, die neben dem völlig veränderten Berufsleben den Alltag mit ihren Kindern Zuhause meistern mussten, allen Lehrerinnen und Lehrern, die ohne Vorbereitung in den digitalen Fernunterricht geworfen wurden und das Lernen organisieren musssten und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Schule, die Hygiene- und Abstandsregeln realisieren und umsetzen mussten gute Erholung und entspannte Ferien.

Bleiben Sie alle gesund und kommen sie erholt aus den Ferien zurück!

Tschüss!

In vier Gottesdiensten haben wir in der vergangenen Woche unsere Viertklässler verabschiedet. Nach den langen Wochen Unterricht in Halbgruppen konnte sich jede Klasse zum ersten Mal wieder als Ganzes sehen und treffen, um in St. Christophorus in Lohbrügge gemeinsam Gottedienst zu feiern.

Begleitet von ihren Familien haben die Schülerinnen und Schüler ihren Dank für die Grundschulzeit, aber auch ihre Ängste und Erwartungen im Hinblick auf die weiterführenden Schule vor Gott gebracht und um seinen Segen gebetet.

Als Symbol diente eine Brücke, die Altes / Vertrautes mit Unbekanntem / Neuem verbindet. Auf Papierfische haben die Kinder ihre Gedanken und Hoffnungen aufgeschrieben und vor den Altar gelegt.

Für die musikalische Gestaltung sorgte Frau Bringmann-Burleigh, die gemeinsam mit ihren Söhnen durch Gesang und Musik eine stimmungsvolle Atmospäre erzeugt und alle Gottesdienstbesucher verzaubert hat.

Ihnen und Kaplan Moskopf danken wir herzlich für das Engagement und die Zeit, die sie den Viertklässlern geschenkt haben.

Ihre Meinung ist gefragt!

Die Hamburger Schulbehörde (BSB) interessiert sich für die Meinungen und Gedanken der Eltern, Lehrer_innen und Pädagog_innen zur Wiederöffnung der Schulen, zu den Chancen und Grenzen des Fernunterrichts und der Zumutbarkeit sozialer Distanz. Wie ist ihre Einschätzung der aktuellen schulischen Situation?

Die BSB hat hierfür einen online Fragebogen ins Internet gestellt. Bis zum 7. Juni können sie an der Befragung teilnehmen.

https://www.hamburg.de/bsb/ifbq/bliz/

Wir feiern Geburtstag

Am kommenden Wochenende feiert die Kirche das Pfingstfest. Fünfzig Tage nach Ostern denken die Christen auf der ganzen Welt an die Geburtsstunde der Kirche. Simone Plengemeyer und Diakon Stefan Mannheimer feiern zusammen mit dem Esel Eddi und der Schnecke Paula diesen besonderen Tag und erklären die Bedeutung von Pfingsten. Viel Freude beim Anschauen und Mitfeiern!

https://youtu.be/T1ubI8TWIJs

Wir halten zusammen

Seit einigen Tagen liegt ein buntes Tier auf dem Rasenstück vor dem Lehrerparkplatz unserer Schule in der Chrysanderstraße und wächst und wächst. Es ist eine Schlange – aber keine Angst, sie ist nicht gefährlich.

Die Schlange besteht aus Steinen, die von Schülerinnen und Schülern unserer Schule bemalt wurden und werden. Sie soll ein Zeichen der Verbundenheit sein in einer Zeit, in der wir nicht alle zusammen sein können.

Alle sind eingeladen, Steine zu bemalen und die Schlange zu verlängern. Viel Spaß dabei!

Sonntagstreffen für Familien

Diakon Stefan Mannheimer und Simone Plengemeyer laden alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien zu kleinen „Sonntagstreffen“ in die verschiedenen Kirchen unserer Pfarrei Heilige Elisabeth ein.

In diesen kleinen Gottesdiensten steht immer eine biblische Geschichte aus der nachösterlichen Zeit im Mittelpunkt. Es geht um ein Wiedersehen, ums Miteinandersprechen und darum, den Glauben zu teilen. Natürlich mit Abstand und entsprechend der Hygieneregeln in Corona-Zeiten.

Die Termine und Orte finden sie auf der Homepage der Pfarrei und im Flyer unter dem Reiter „Elternbriefe“.

Ein kleines Stück Normalität

kehrt ab dem 25. Mai 2020 wieder bei uns an der Schule ein: Alle Kinder der Vorschulklassen und der Klassenstufen 1, 2 und 3 dürfen neben den Schüler_innen der 4. Klassen wieder für einen Tag pro Woche in die Schule kommen. Wir freuen uns schon sehr darauf, alle Kinder wieder live und in Farbe in der Schule zu treffen.

Hierfür teilen die Klassenlehrer_innen ihre Klassen in zwei feste Halbgruppen ein. Die Kinder kommen in der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr zum Unterricht, die Storch- und Frochbusse fahren morgens nach den gewohnten Plänen und mittags ausnahmsweise um 12.40 Uhr zurück. Die kleinen Busse fahren leider nicht.

Jedes Kind erhält in seinem Klassenraum jeweils zwei Stunden Deutsch- und Mathematikunterricht. Es gibt eine Pause am Schulvormittag und einige Maßnahmen zur Hygiene und Abstandsregeln. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Brief der Schulleitung unter dem Reiter „Corona Aktuell“.

Willkommen zurück

Liebe Viertklässler, wir freuen uns auf euch! Am kommenden Montag, den 4. Mai,  ist es soweit: Ihr dürft wieder in die Schule kommen. Leider nicht so wie gewohnt, sondern in Halbgruppen und nur an jedem zweiten Tag. Es gelten auch strenge Hygieneregeln und veränderte Unterrichts- und Pausenzeiten. Wenn ihr eine Schutzmaske für Mund und Nase habt, übt den Umgang und setzt sie in der Schule gern auf, um andere zu schützen. An den Nicht-Schul-Tagen wird es wieder Homeschooling mit Aufgaben für Zuhause geben. Nähere Informationen erhaltet ihr von eurer Klassenlehrerin und in dem Brief von Frau Pax-Frauen unter dem Reiter Corona-Aktuell dieser Homepage.

Tipp: Geocaching

Levke aus der 2a war am Wochenende mit ihrem Vater im Wald zum geocachen. Was ist das? Geocaching ist eine Schnitzeljagd oder Schatzsuche. Im Internet findest du einen Schatzplan, in diesem Fall die Koordinaten eines Versteckes, und du suchst mithilfe eines GPS Empfängers den Schatz. Wenn du ihn gefunden hast, tauschst du den Inhalt gegen einen neuen Schatz aus, versteckst ihn an genau derselben Stelle und andere Geocacher können den Schatz finden.

Verlängerung

Wie Sie der heutigen Presse entnehmen konnten, werden die Maßnahmen zur Kontaktsperre und die Schulschließung bundesweit für die kommenden zwei Wochen verlängert. Das bedeutet für viele Familien, besonders im Grundschulbereich, eine Fortsetzung der extem belastenden Situation Zuhause mit dem Versuch einer bestmöglichen Vereinbarung von Homeoffice, Kinderbetreuung und Lernen Zuhause.

Wir werden Sie weiterhin nach Kräften unterstützen, um diese Zeit gut durchzustehen. Unsere Kollegen und Kolleginnen arbeiten verstärkt daran, die Lernangebote passgenau für ihre Kinder zu gestalten. Sollte es Probleme geben, scheuen Sie sich nicht, die Lehrer und Lehrerinnen ihrer Kinder zu kontaktieren und nehmen Sie die Hilfs- und Unterstützungsangebote der entsprechenden Einrichtungen bei Bedarf gerne in Anspruch. Sie finden die Kontaktdaten auf der Elternseite dieser Homepage.

Wir wünschen Ihnen gute Nerven, Gottvertrauen und einen starken Schutzengel für die kommenden Wochen.

Bitte lesen Sie hierzu auch den Brief unserer Schulleiterin Frau Pax-Frauen vom 17. April auf der Elternseite der Homepage.

« Ältere Beiträge