Monatsarchive: August 2018

Sommer, Sonne, Sonnenschein!

Wir begrüßen alle Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen und Mitarbeiter der Schule im neuen Schuljahr 2018/19 und hoffen, dass alle gesund, munter und gut erholt aus diesem Jahrhundertsommer zurück sind.

Am Ende des vergangenen Schuljahres haben wir unsere lieben und geschätzten Kolleginnen Maria Dillenburg und Annette Schalk in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen ihnen an dieser Stelle noch einmal einen erfüllten und gesunden dritten Lebensabschnitt und Gottes Segen.

Unsere Kollegin Frau Christiane Roling ist mit Beginn dieses Schuljahres zur kommissarischen stellvertretenden Schulleiterin ernannt worden. Wir freuen uns sehr, dass sie das Schulleitungsteam mit ihrer Fachkompetenz, ihrem Verantwortungsbewusstsein und ihrer Verlässlichkeit bereichert und wünschen ihr für die Gestaltung der neue Aufgabe Freude, Kraft und Gottes reichen Segen.

 

Es ist geschafft!

Das Schuljahr 2017/18 ist zu Ende. Wir haben viele Monate gemeinsam gelernt und gelacht, geschrieben und gerechnet, diskutiert und besprochen. Im Mai haben wir unseren Neubau endlich feierlich eingeweiht und freuen uns auf die Schulhofsanierung im kommenden Schuljahr.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Lehrerinnen und Lehrern, allen Mtarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Eltern und Freunden unserer Schule schöne und erholsame Ferien. Egal, wohin der Weg euch und sie führt, kommen sie gesund und munter wieder zurück.

Hamburg im Regen

Beim diesjährigen HSH Nordbank Run am vergangenen Sonnabend durch die Hafencity war auch das Team „Katholisch im Norden“ wieder am Start. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erzbistums sind bei Hamburger Schmuddelwetter ca. 4 Kilometer durch die Hafencity gelaufen oder gewalkt und haben so Geld gesammelt für den Verein Kinder helfen Kindern. Aus unserem Lehrerkollegium waren vier Kolleginnen dabei. Insgesamt kamen bei dem Lauf von 715 Teams gut 160.000 Euro zusammen. Das Geld ist für die Aktion „Kids in die Clubs“ des Vereins, die Kinder und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien die Teilnahme und Mitgliedschaft an Sportvereinen ermöglichen möchte.

Bei Sonnenschein kann jeder fröhlich sein!

Die großen und kleine Besucher des Kinderfestes am heutigen Sonntag waren es trotz des grauen Himmels! Los ging es mit einem Familiengottesdienst in der Kirche St. Marien. Am Hochfest des heiligen Johannes war das Thema „Mein Name macht mich unverwechselbar“ Gegenstand eines Anspiels zum Evangelium und Inhalt der Katechese. Weiter ging es auf dem Schulhof und in der Mensa mit leckerem Mittagessen. Frisch gestärkt zog es die Besucher zu den vielen Spiel- und Infoständen, zum Streichelzoo, in die Pausenhalle zu Kaffee und Kuchen und an die Loseimer der großen Tombola. Für Kulturinteressierte gaben der Schulchor und der Chor der Kita Edith Stein Lieder aus ihrem Repertoire zum Besten. Die große Luftballonaktion am Ende des Tages war das Highlight des Kinderfestes, das wieder in guter Kooperation von der Kirchengemeinde St. Marien, der Schule, der GBS, der Kita Edith Stein und dem Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth vorbereitet und durchgeführt wurde. Allen Verantwortlichen und Helfern ein großes Dankeschön!

Eine Seefahrt, die ist lustig!

„Es war sehr, sehr schön, ich bin immer noch ganz berührt!“, so eine Besucherin des Sommerkonzerts unserer Schule am vergangenen Freitag. Wenn das kein Kompliment für die vielen Sängerinnen und Sänger, Ukulelespieler und Chorleiterinnen ist!

Im diesjährigen Programm drehte sich alles um das Thema Meer: Da kam eine tanzender Krebs vorbei, eine Krake leistete ihm Gesellschaft, eine Kapitän spielte Blockflöte und sogar ein Meerdrache schaute vorbei, eine gewisse „Bonnie“ wurde vermisst, ein Hamburger Jung´ kam zu Wort und ein Segelschiff durchquerte die Pausenhalle auf hohen Wellen.

Die Zuhörer wurden stimmungsvoll auf eine Seereise eingeladen und ließen sich dank der gelungenen Dekoration weit hinaus aufs Meer entführen. Unser Dank gilt Frau Annett Hermes und Frau Ursula Maaßen, die mit den kleinen Künstler fleißig geübt und das Konzert souverän durchgeführt haben und den vielen Helfern rundherum.

 

Regionalmeisterschaften/Leichtathletik

Am Montag noch gefeierte Sieger mit Ehrenurkunden im Billtalstadion beim Sportfest unserer Schule, gestern dann Teilnehmer an den Bergedorfer Bezirksmeisterschaften auf der Sportanlage am Henriette-Herz-Ring. Fünf Jungen und Mädchen hatten sich mit ihren Leistungen direkt für eine Teilnahme qualifiziert. Obwohl sie sich überwiegend mit Fünftklässlern des gleichen Jahrgangs messen mussten, haben sie wieder hervorragende Leistungen gezeigt. Michael Sattler aus der Klasse 4d wurde Regionalmeister im 800m-Lauf und Finn Heffter aus der 4a erreichte hierbei den 3. Platz. Außerdem erzielte Michael Sattler den 3.Platz im 50m-Sprint. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen.

SOMMERsportfest

Heute war der Name Programm: Bei optimalen Temperaturen und abwechselnd bewölktem und sonnigem Himmel waren die kleinen Sportlerinnen und Sportler hoch motiviert, in den Disziplinen Sprint und 800 Meterlauf, Springen und Werfen ihr Bestes zu geben. Dank der Unterstützung und Hilfe vieler Mütter und Väter, funktionierten die Wettkämpfe reibungslos und höchst erfolgreich. Zusammen mit den Lehrerinnen und Lehrern harkten sie die Sprunggruben, rollten sie Bälle, verteilten Nummern, Obst und Pflaster und feuerten die Kinder laustark an.

Beim abschließenden Hindernis-Staffel-Lauf der dritten und vierten Klassen gab es kein Halten mehr. Es gewannen die 4d und die 3d. Herzlichen Glückwunsch!

Was lange währt…

…wird endlich gut. Am vergangenen Donnerstag konnte die Schulgemeinschaft gemeinsam mit ihren Gästen den farbenfrohen Neubau der Schule nach langer Wartezeit feierlich einweihen. Es begann mit dem traditionellen Fronleichnamsgottesdienst auf dem Schulhof für Kinder und Erwachsene. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen hatten die heilige Messe thematisch mitvorbereitet und sich Gedanken gemacht, wo Jesus in ihrem Leben überall vorkommt und die Menschen begleitet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Nach dem großen und feierlichen Segen mit der Monstranz segneten die Kinder gemeinsam mit Pfarrer Markus die neuen Räume.

Es folgte ein Festakt in der Pausenhalle mit vielen Grußworten und großzügigen Geschenken, mit Trommelrhythmen und modernem Tanz und mit Chorgesang und Ukulelemusik. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die einfühlsamen, warmen und treffenden Worte aller Rednerinnen und Redner.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einem absschließenden Kanon zog man um in die neue Mensa, wo kühle Getränke und ein leckerer Eintopf schon auf die Feiernden wartete.

 

In lockerer Atmosphäre und bei Kaffee und Kuchen saßen alle bei herrlichem Sonnenschein noch lange beisammen, besichtigten zwischendurch die neuen Räumlichkeiten und unterhielten sich angeregt.

Diese gelungenen Feier war nur möglich durch das Engagement, die Mitarbeit und die Unterstützung vieler Köpfe, Hände und Füße im Vorfeld und am Tag selbst. Unser besonderer Dank gilt hier unserem Hausmeister Anton Ralla, den musikalischen Leiterinnen Annett Hermes und Ursula Maaßen, den auftretenden Kindern (nicht zuletzt für ihre Geduld während der Wortbeiträge), der guten Seele Maren Bantje, dem Team von Stefan Guse/InVia und allen anderen nicht namentlich genannten Akteuren.

Wenn sie mehr lesen möchten:

http://www.kseh.de

http://bergedorfer-zeitung.de

Gib mir die richtigen Worte…

Unter diesem Motto hat der bekannte Priester und Maler Sieger Köder (1925-2015) einen Flügelaltar für die Gemeinde St. Heinrich in Kiel gestaltet. Er möchte in 10 Bildern zum Thema „Wort Gottes“ mit dem Pinsel predigen. Zu ausgewählten Geschichten aus dem alten und dem neuen Testament hat Sieger Köder ausdrucksstarke und farbenfrohe Bilder geschaffen. Eine Kopie dieses Altars ist ständig auf Reisen. In den letzten Wochen war der Flügelaltar im Pastoralen Raum Bille-Elbe-Sachsenwald unterwegs und seit Sonntag war er in der Kirche St. Marien.

Am heutigen Vormittag kamen einige Schulklassen in die Kirche und haben sich mit den Bildern beschäftigt. Die Kinder suchten Bekanntes, entdeckten Unerwartetes und näherten sich den Aussagen und Intentionen der Bilder. Der die Last der Welt tragende Gottesknecht auf der linken Außenseite erinnerte die Kinder an Christophorus. „Der hat auch so schwer getragen!“ Und zur rechten Außenseite meinten sie: „Das ist Maria, die bekommt aus Gottes Händen ein Baby. Das ist Jesus. Sie sieht irgendwie glücklich aus!“

Sieger Köder möchte mit seinen Bildern Hoffnung wecken, trösten und zum Nachdenken anregen. Das ist ihm gelungen!

Projektwoche an der KSB

In der vergangenen Woche fand an unserer Schule eine „freie“ Projektwoche statt. Jeder Lehrer konnte mit seiner Klasse an einem frei gewählten Thema arbeiten ohne den gewohnten Unterrichtsalltag mit Fachunterricht und festen Orten und Zeiten.

Die 4. Klassen beispielsweise nutzten die Woche bei strahlendem Sonnenschein für ihre Hamburg-Ausflüge im Rahmen des Sachunterrichts „Geschichte Hamburgs“ und waren im Hafen, in der Speicherstadt, im Rathaus, in verschiedenen Museen, auf dem Michel und im Alten Elbtunnel unterwegs.

Andere Klassen experimentierten mit Magneten, beschäftigten sich mit Märchen, hatten Haustiere zu Besuch oder besuchten große Tiere in Hagenbecks Tierpark, forschten über Insekten, beschäftigten sich mit dem Thema: Schule vor 100 Jahren, lernten einen Bauernhof kennen oder haben sich künstlerisch betätigt. Die Vorschulklassen waren im Wald und haben erste mathematische Überlegungen angestellt.

 

« Ältere Beiträge