Raum der Stille

Nun ist es endlich soweit – die KSB hat einen Raum der Stille. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der GBS haben sich die Lehrerinnen und Lehrer zunächst auf einen Namen geeinigt: Es galt, zwischen „Oase“ und „Raum der Stille“ zu entscheiden. Beide Namen wecken angenehme Assoziationen wie Ruhe, Geborgenheit, Abschalten können, zu sich kommen, Auftanken, Rast und träumen. Anschließend wurden gemeinsam Regeln für die Nutzung des Raums festgelegt, damit für die Kinder vor- und nachmittags dieselben Regeln in dem Raum gelten.

Der Raum kann genutzt werden für Gebete, Gottesdienste, Fantasiereisen, Jogaübungen, Traumreisen, Religionsstunden und für stille Pausen. Er wurde am 6. Oktober feierlich im Rahmen eines Gottesdienstes von Pastor Göcke eingeweiht und anschließend mit den Gästen gefeiert.

An der Tür des Raums lädt ein Bild des Künstlers Sieger Köder zur Stille ein: Es stellt den Propheten Elijah am Berg Horeb dar. Dieser erwartete einen starken, gewaltigen und lauten Gott und musste feststellen: Gott ist ganz anders, er ist eine vorüberschwebende Stille, ein Schweigen. Gott spricht in die Stille. Diese Erfahrung wünschen wir allen Besuchern des Raums der Stille.